agata góralczyk : texte

winterwehleid

ah, nein, und nicht dass es nicht schmerzte
dass es nicht litte, an mir
das ist nicht meine welt, die des meins
das eifersüchtelt, das beleidigt wird
das wütet und verletzt
das schlägt und sich nicht mehr sehnen mag

ah, nein, und nicht dass es nicht litte
dass es nicht weinte, dass die seele nicht sänge
und nun liebe ich ihn doch, so wie liebe das halt tut
sinnlos
an den haaren herbeigezogen

ah, nein, und nicht dass ich dich nicht vermisste
ein liebeslied soll es nicht sein
so ist es nämlich nicht
wie ist es dann

ah, nein, und obsession
die nächste vielleicht
was ist es wert, all das geracker
wenn niemand da, der die tiefsten winkel der seele verstünde



Kommentar verfassen

noch mehr: rss | email | twitter