agata góralczyk : texte

Faszination des Codes

Will code for food.

Coden ist für mich faszinierend und ermüdend zugleich. Das Programmieruniversum lebt von reiner Logik und wer sich an die Regeln halten kann, der kann auch sehr weit kommen.

Es fängt immer damit an, dass man zuerst die Regeln der Programmiersprache lernt. Es gibt aber noch mehr. Man muss auch verstehen, wie die Programmiersprache, der Code funktionieren. Man muss erkennen, wie Code sich verhalten wird. Man muss die Regeln der Kunst mühsam erlernen und sehen.

Im Zweifelsfall hat man nämlich alle Regeln der Sprache befolgt aber die der Kunst nicht beachtet. Die Folge ist hässlicher, ineffizienter oder mühseliger Code.

Diese feine Linie, diesen Schritt vom Befolgen der Regeln zum großartigen Code zu sehen und zu gehen ist die große Herausforderung des Programmierens.

Wer Programmieren lernen will, dem lege ich die Bücher von O’Reilly aus der Reihe ‚von Kopf bis Fuß‚ ans Herz. Noch nie habe ich einen so trockenen und oft umständlichen Stoff, wie das Programmieren, so schnell, unterhaltsam und effizient dargeboten bekommen. Als Referenzen sind diese Bücher nicht geeignet. Zum Lernen aber gibt es kaum etwas Besseres auf dem Markt.

Ich arbeite mich gerade durch den Titel ‚HTML mit CSS & XHTML von Kopf bis Fuß‚ durch. Wie effektiv das Ganze ist, könnt ihr unter anderem an diesem Blog sehen.

Flickr Foto pvera


Kommentar verfassen

noch mehr: rss | email | twitter