agata góralczyk : texte

Die besten WordPress PlugIns – YAPB

Selbstgehostetes WordPress ohne Plugins ist nur halbes WordPress.

Nach drei Monaten meines Blogs auf wordpress.com habe ich mich entschlossen auf die selbstgehostete Version wordpress.org umzusteigen. Neben all der Mehrarbeit gibt es natürlich die Möglichkeit, sein Blog seinen eigenen Bedürfnissen anzupassen. Eine dieser Möglichkeiten sind PlugIns.

PlugIn 101

WordPress PlugIns sind von anderen Benutzern geschriebene Erweiterungen für das Blog. Zu fast jedem Zweck gibt es eines: Kleiner Code zum herunterladen.

Die meisten PlugIns kommen als ZIP-Datei daher und können im WordPress-Admin-Bereich hochgeladen und aktiviert werden. Funktionert diese Methode nicht, kann man das PlugIn lokal entpacken und den Inhalt per FTP in den Ordner wp-content/plugins hochladen.

Viele PlugIns bieten nach der Aktivierung ein Optionsmenü unter Plugins, Werkzeuge oder Einstellungen. Gibt es diese Möglichkeit nicht, kann man den PlugIn-Code unter Plugins/Editor anpassen.

YAPB

YAPB – yet another photoblog von Johannes Jarolim ist hauptsächlich für die Nutzung in Photoblogs gedacht. Ich finde es aber so praktisch, dass ich es auch in meinem ’normalen‘ Blog nicht missen möchte.

Nach der einfachen Installation und Aktivierung erscheinen zwei Dinge: Ein Optionsmenü unter Einstellungen und ein neues Fenster zum Hochladen von Bildern bei der Erstellung von Artikeln.

Das Optionsmenü bietet nicht nur eine Übersicht interessanter Informationen, wie Anzahl hochgeladener Bilder und Speicherplatzverbrauch, sondern auch vier Seiten vollgepackt mit Einstellmöglichkeiten.

Der Upload für neue Artikel ist sehr komfortabel. Foto auf Festplatte suchen, Upload geschieht automatisch.

YAPB-Features

und vieles mehr.

Da das Plugin sehr mächtig ist und auch viele Möglichkeiten für die Integration in einem Theme bietet, gibt es eine FAQ-Seite, verschiedene Hilfeseiten und ein Forum.

YAPB Kompakt

Insgesamt ein PlugIn, das ich absolut nicht missen möchte. Die Einbindung in mein Theme ist alerdings noch verbesserungswürdig.

Ein definitives Manko von YAPB ist allerdings, dass es den Upload von nur einem Bild pro Artikel zulässt. Wer eine ganze Galerie hochladen will, wird zu anderen PlugIns greifen müssen.

Flickr Foto Darren Hester

Habt ihr: Erfahrungen mit YAPB? Fragen zu YAPB? Tips für andere Benutzer?



Kommentar verfassen

noch mehr: rss | email | twitter