agata góralczyk : texte

code love

Ah, code!

So logisch, so verführerisch. Dieses Macherlebnis, er fügt sich meinem Willen. Und doch so störrisch. Denn er verzeiht keine Seitensprünge. Alles muss nach seinen Regeln laufen.

Diese Sucht, ihn zu verstehen und zu bändigen. Er wird seziert, neu geschrieben, umgeschrieben, wieder zusammen gesetzt. Verteufelt, verdammt, verflucht, angebetet, gepriesen und geliebt.

Wann wird Code zum Programm? Wann wird aus dem Verstehen der Anweisungen und der Struktur das Begreifen eines Programms emergent? Wann wird Code zur Kunst? Coden zur Passion?

Aktuell: C# von Kopf bis Fuß



Kommentar verfassen

noch mehr: rss | email | twitter