agata góralczyk : texte

Vogesen – Urlaub mit dem „Zigeunerwagen“ – Reisevorbereitungen

Ich wache aufgeregt und ernsthaft verwirrt auf. Wie soll ich eine Woche ohne Elektro-Internet-Gadgets aushalten? Ohne Starbucks? Ohne ja irgendwie alles?

Es geht in die Vogesen: Mit einem PS = Pferd, drei MS = Menschen und einem Holzwagen.

Ich muss erst wirklich wach werden. Mein Reisepartner (lies: Ehegatte) macht mich schon seit Tagen mit chaotischer Reiseumtriebigkeit wahnsinnig. Heute erreicht er einen phänomenalen Höhepunkt.

Packliste zusammenstellen: Kleidung, Hygiene, Küche, Elektro, Essen, Sonstiges. Mein Hab und Gut passt in das untere Fach des großen Reiserucksacks. Einen weiteren Daypack voller Eskimo-Essen werde ich tragen müssen. Der wird immerhin mit der Zeit leichter werden.

Dann noch die Europakarte aufs GPS-Gerät: Der Download dauert fast zwei Stunden. Die Caches für Strassbourgh gehen schnell. Am Zielgebiet selbst gibt es so gut wie keine Dosen.

Ein letzter sehnsuchtsvoller Blick auf mein iPad, ein Abschiedstweet und los geht’s!

Flickr Foto von geishaboy500


Kommentar verfassen

noch mehr: rss | email | twitter