agata góralczyk : texte

Vogesen – Urlaub mit dem “Zigeunerwagen” – Fontenoy Le Château

Dies ist der achte Teil unserer Reise mit dem Zigeunerwagen durch die Vogesen mit folgenden Stationen:
    1. Krefeld
    2. Strasbourg
    3. Fontenois La Ville
    4. Dampierre Les Conflans
    5. Baulay
    6. Ormoy
    7. La Basse-Vaivre
    8. Fontenoy Le Château
    9. Abschiedsschmerz: Adieu Zigeunerleben

      Der letzte Tag

      Den Abend und die Nacht über regnet und gewittert es immer wieder. Wir schlafen lange aus. Heute sind es nur 13km: Ein Klacks!

      Es ist noch schwüler und drückender als gestern. Ich hoffe auf Regen.

      Der Weg führt durch die gleiche bezaubernde Landschaft wie auch die letzten Tage. Ich kann mich immer noch nicht satt sehen.

      An den zauberhaften Blumenwiesen: hoch, wild, urtümlich. Violette Disteln, weiß-gelb-strahlende Margerithen, roter Klatschmohn, gelbe Butterblümchen und zig andere, deren Namen ich nicht kenne.

      An den sanft steigenden und fallenden Hügeln, grün am Gras und reifenden Korn.

      An den Weiden voller Rinder und Pferde: Neugierig kommen sie herbei und stoben wieder davon.

      Über Nebenwege, durch verlassene Orte, an Wegeskreuzen und urigen Häusern vorbei führt uns unsere Reise am letzten Tag mit der roulotte.

      Fontenoy Le Château

      Wir erreichen Fontenoy Le Château, einen Ort durchzogen von der Saône. Der Fluss und der Ortskern liegen unterhalb einer gut 30-40 Meter hohen Felswand. Hier könnte ich klettern. Die Wand schön im Schatten. Gute Griffe kann ich von Weitem sehen.

      Kurz hinter dem Ort legen wir Pause ein. Bei dem schwül-drückenden Wetter greifen die Bremsen zuhauf an. Jade wird immer und immer wieder blutig gebissen. Wir kämpfen abwechselnd mit Zweigwedel und Fliegenklatsche. Die Insekten sind teilweise fast handflächengroß und hinterlassen ganze Blutlachen.

      Liegendtransport

      Immer wieder streikt mein Darm: Übelkeit, Kreislaufprobleme, Krämpfe. Die drückende Hitze dazu und ich bin platt. Notfallmäßig müssen wir im Schatten anhalten. Ich schaffe es kaum in den Wagen. Als Liegendtransport verbringe ich die nächste halbe Stunde in der roulotte. Glücklicherweise  ist bei der Einfahrt in Fontenoi La Ville alles wieder halbwegs in Ordnung. Ich kann vom Kutschbock aus erleben, wie wir zur Station einfahren.

      Jade hatte das Nahen des Heimatstalls bereit seit Längerem „gerochen“ und zog den Wagen mit besonders viel Elan. Egal ob bergauf oder bergrunter, der Kutscher musste immer ordentlich bremsen, sonst wäre madamme wahrscheinlich mit der roulotte auf und davon gewesen. Sie wollte nach Hause.

      Ein Pferdeleben

      Jacky empfängt uns. Wir plaudern. Er hat insgesamt 25 Pferde und 16 Wagen. Die Pferde sind das ganze Jahr über auf der Koppel. Einen Stall gibt es eigentlich nicht. Von April bis Oktober gibt es den Kutschenbetrieb. Ab März müssen die Tiere ins „Fitnessstudio“ um für die kommende Belastung zu trainieren. Nach einer Tour hat ein Pferd erst einmal Pause und kann sich auf der Koppel erholen.

      Jade ist recht neu und bisher nur mit ihrer Mutter oder einem anderen Pferd gereist. Unsere Tour war ihre „Single“-Prämiere. Daher also die Sache mit dem Leittier.

      Nach dem Ausschirren bekommt Jade Wasser und Futter. Jacky versorgt derweil ihre Blessuren mit einer besonderen Paste, die die Wundheilung beschleunigt und die Insekten abhält. Anschließend geht es zu den anderen Pferden auf die Koppel.

      Natürlich sucht sie sich als erstes ein schönes Plätzchen zum Wälzen: 800kg Possierlichkeit. Während sie das Wasser auf der Reise eher gescheut hat, versucht sie hier in den großen Wasserbottich zu klettern. Sie badet gerne.

      Die letzte Nacht

      Heute Abend gibt es Lamm und die Kir Loraine. Das hiesige Kotelett hat einen ordentlichen Speckrand, der mir im Mund zerfließt. Während wir schmausen, setzt draußen ein unglaubliches Gewitter ein. Wir machen es uns ein letzes Mal in der roulotte gemütlich.

      [nggallery id=9]

      Bilderstrecke



      6 Antworten zu “Vogesen – Urlaub mit dem “Zigeunerwagen” – Fontenoy Le Château”

      Kommentar verfassen

      noch mehr: rss | email | twitter