agata góralczyk : texte

See the seeds – GWW Writing Fiction

Ich arbeite mich aktuell durch die Übungen in „Gotham Writers Workshop: Writing Fiction„. Die Ergebnisse gibt es hier fortlaufend zu lesen.

Aufgabe: Zehn Dinge, die als Storyideen dienen könnten und irgendwie in der letzten Woche passiert sind.

Die interessanteste Idee: Das Kind, das bei IKEA verloren geht.
Wie könnte daraus eine Geschichte werden?

Aus der Sicht des Kindes. Es ist eine Reise. Eine Reise in unerkannte gebiete, unkartografiertes Terrain. Voller gefahren und wunder. Zwischen all den Menschen. All den Farben und Mustern. Die Bänder und Geräte der Küche. Die Kaffeeautomaten. Überzeichnet, wild, psychedelisch, kindlich, traumartig. Das Kind auf der dringenden Suche – nach was?

Aus der Sicht der Mutter. Die Ängste, das Rumrennen und Fragen. Das vermeintliche Wiedererkennen und doch Verlieren. Oder so gar froh zu sein, das Kind mal losgeworden zu sein. Vorwürfe.

Ein IKEA-Mitarbeiter, der dieses Kind findet. Jemand, der ein Kind verloren hat. Oder der eines haben will. Jemand, der einsam ist und in diesem Kind etwas ganz Besonderes sieht. Vielleicht nur mit diesem Kind kommunizieren kann. Oder sich selbst erkennt. Die farbige Putzfrau? Der Mann in der Retourenabteilung?



Kommentar verfassen

noch mehr: rss | email | twitter