agata góralczyk : texte

Contrasting traits – GWW Writing Fiction

Ich arbeite mich aktuell durch die Übungen in „Gotham Writers Workshop: Writing Fiction„. Die Ergebnisse gibt es hier fortlaufend zu lesen.

Aufgabe: Meiner Figur aus der Übung über Verlangen zwei kontrastierende Eigenschaften verpassen.

Thomas, alias Hans Quinn, ist beruflich ein handzahmer Seniorenentertainer. Er macht den Eindruck des braven Bübchens. Zu den Zuschauern ist er aufmerksam, liebevoll und warm. Auch mit Veranstaltern und Kolleginnen pflegt er einen sehr netten Umgang. Jedermann, der Thomas beruflich kennt, würde ihn als einen sehr freundlichen, fleißigen und umgänglichen Menschen beschreiben.

Thomas macht seinem Ärger und Frust über sein Leben abends Luft. Er treibt sich in Discos, Kneipen und den übelsten Aufreißerbuden rum. Ein echter Womanizer, der von einem One-Night-Stand zum nächsten zieht und diese kurzen Sex-Begegnungen nutzt, um ein wenig Kontrolle zu spüren. Die Frauen sind ihm dabei egal. Sie sollten halbwegs ansehnlich sein und sich auf seine Machtspielchen im Bett einlassen. Baggern, vögeln und weg.



Kommentar verfassen

noch mehr: rss | email | twitter