agata góralczyk : texte

März 2014 – ein Monat mit Meditation

Statt der üblichen Vorsätze fürs Neue Jahr habe ich mich von Leos Buch 52 Changes und seiner Reihe The Year of Living Without inspirieren lassen. Jeden Monat in diesem Jahr starte ich ein neues Experiment. Einen Monat lang versuche ich etwas Neues in meinen Alltag einzuführen oder auf etwas Altes zu verzichten.

Meditation

Warum?
Wie?

Minimalvariante: 2min Atemmeditation

Maximalvariante: Die Meditationszeit zeitlich ausdehnen auf zum Monatsende hin 20min.

Wann?

Täglich natürlich. Am liebsten abends. Das hat aber schon mit Yoga nicht gut geklappt. Also nehme ich etwas, was einfacher für den Anfang ist: Morgens nach dem Aufstehen.

Ende des Monats werde ich berichten, was ich gelernt habe.


Kommentar verfassen

noch mehr: rss | email | twitter